SPD Pettstadt

Soziale Politik für Dich

SPD Bamberg-Land: Andreas Schwarz an der Spitze bestätigt
Die neue Kreisvorstandschaft: v.l. Claus Reinhardt, Andreas Schwarz, Christine Jäger, Peter Großkopf

Auf der Jahreskreiskonferenz des SPD-Kreisverbandes Bamberg-Land wurde der bisherige Vorsitzende Andreas Schwarz in seinem Amt bestätigt. In seinem Rechenschaftsbericht zog der 49-jährige für seine Partei eine positive Bilanz.

„Die beiden vergangenen Jahre waren geprägt von Wahlen in Europa, im Bund, Land und auf kommunaler Ebene. Zumeist konnten wir deutlich zulegen. Alles in Allem steht die SPD im Landkreis Bamberg so gut da, wie noch nie“, erklärte Schwarz.

SPD rockt Rattelsdorf

Über 100 Gäste füllten den romantischen Innenhof der Gaststätte Rothlauf als die SPD rockte. Es war eine sehr gelungene Synthese von Rockmusik vom Feinsten und Politik. Landtagskandidat Reinhard Schmid brachte es auf den Punkt: "Wir Roten müssen uns nicht verstecken". "Heute Abend sind sie außerdem sehr deutlich zu hören", kommentierte ein Gast die Rockmusik. Bei Bombenstimmung ging dann wirklich "die Post ab". Die Allstar Band spielte Classic Rock der 70-er und 80-er Jahre, darunter so bekannte Titel wie "Sweet Home Alabama" und "Davy's on the road again".

Hier konnten die politisch Engagierten zeigen, dass sie auch musikalisch sehr fit sind. Am Schlagzeug saß Bundestagkandidat Simon Moritz, SPD-Gemeinderat Michael Wild war zuständig für Gitarre und Gesang. Keyboard spielte Gemeinderat Harald Schuberth aus Breitengüßbach, ebenfalls mit Gesang.

Das dritte "radiesla" ist da!

Mit dem "radiesla" liegt die neue Zeitung für den Landkreis auf: Knackig, fränkisch, scharf, rot und eine runde Sache! „radiesla“ fragt nach und beleuchtet Themen tiefer. Die Weltkulturerbestadt Bamberg als Zentrum und außen herum viele kleine, größere Städte, Märkte und Gemeinden, welche durch beeindruckende Bauwerke begeistern. Aber das Beste sind die Menschen, die in der Region leben und erst die Region so einzigartig machen: freundlich, offen, ehrlich, überzeugt, lebensfroh...

Das neue "radiesla" lag vor kurzem dem WOBLA im Landkreis Bamberg bei. Interessenten können sich in den nächsten Tagen auch ein Exemplar im SPD-Büro abholen.

Hier können Sie das aktuelle dritte "radiesla" als pdf-Datei downloaden >>>

Homepage des "radiesla" unter www.radiesla.de

50 Jahre Lilly Künzel in der SPD: Eine Kämpferin für die Frauenquote

Ihr damaliger Beweggrund, SPD-Mitglied zu werden, war die bayerische Schulpolitik. „Geändert hat sich seitdem nicht viel, ich finde sie auch heute noch miserabel“, sagt Lilly Künzel, die seit 50 Jahren Sozialdemokratin ist.

18 Jahre lang war sie Volksschullehrerin. Erst als sie 1977 den Beruf zugunsten der Familie aufgab, begann ihr politisches Engagement. 1978 wurde sie in den Gemeinderat in Walsdorf gewählt, kurze Zeit später arbeitete sie als Ortsvereinsvorsitzende.

Die Bamberger SPD trauert um Stadtrat Dieter Pfeifer

Schon wieder hat die SPD-Stadtratsfraktion Bamberg einen herben Verlust zu betrauern. Der Bamberger Kommunalpolitiker Dieter "Beppo" Pfeifer ist heute morgen nach kurzer, schwerer Krankheit friedlich eingeschlafen. Der 64-Jährige war seit 24. Mai 2006 Mitglied des Bamberger Stadtrates. Dieter Pfeifer hinterlässt eine Frau und vier Kinder.

Oberbürgermeister Andreas Starke und Bürgermeister Werner Hipelius reagierten ebenso wie die gesamte Stadtverwaltung bestürzt auf den Tod des beliebten Kommunalpolitikers. „Sein Engagement für die Stadt wird uns sehr fehlen. Ich persönlich verliere einen langjährigen und kompetenten Weggefährten“, sagte Starke. Die Stadtspitze würdigte Dieter Pfeifer als einen Mann, der das politische, sportliche und kulturelle Leben unserer Stadt maßgeblich mitgestaltet hat. „Dafür sind wir ihm dankbar. Wir trauern mit seiner Familie.“

Freudiges Wiedersehen bei der SPD
Beste Stimmung bei der SPD-Kreistagsfraktion über die Rückkehr ihres langjährigen Sprechers Günter Fleischer (Mitte)

Ein freudiges Wiedersehen gab es beim jüngsten Treffen der SPD-Kreistagsfraktion. Von 1984 bis 2002 war Günter Fleischer aus Hallstadt ihr Sprecher gewesen und danach zum „Ehrenfraktionsvorsitzenden“ ernannt worden. 2007 schließlich schied er aus dem Kreistag aus – der Liebe wegen zog es ihn nach Bamberg. Verbunden blieb er dennoch seiner Landkreis-SPD, wie Günter Fleischer beim Wiedersehen betonte. Die SPD ehrte ihn jetzt für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands.

Kreisverband Forchheim: Büttner führt weiter die SPD

Reiner Büttner heißt der alte und neue Kreisvorsitzende des SPD-Kreisverbands Forchheim. Die Sozialdemokraten im Landkreis Forchheim bestätigten auch die Stellvertreter des Kreisvorsitzenden, Sigrid Meier und Gerd Zimmer, in ihren Ämtern.

Nur wenig Publikumsresonanz fand die Kreisdelegiertenkonferenz der SPD. Bei der Versammlung mit Neuwahlen des Kreisvorstands herrschte jedoch große Harmonie, die in eine überwältigende Wiederwahl des Kreisvorsitzenden Reiner Büttner mündete.

Besucher

Besucher:228836
Heute:14
Online:1